Überraschungsbesucher

Wir hatten an Pfingsten interessante Gäste, fanden auch unsere Schützlinge.

Silver hat dem Gast mal gezeigt, wie eine perfekte Rute aussieht, mit viel Fell natürlich.

Dragon und Mishka fanden den „Neuen“ viel zu dünn. Mit dem Gewicht kann man ja niemanden umhauen, meint Dragon. Er kann das natürlich…

(Beweisfoto vor dem Aufprall)

Der Windhund hat sich nicht lange bei uns aufgehalten. Er wurde in Wulfstorf aufgegriffen und der Besitzer konnte relativ schnell, obwohl nicht bei Tasso gemeldet, ausfindig gemacht werden. Hund und Halter waren sehr froh, dass sie sich wieder hatten.

Auch Smokey kam uns mal wieder besuchen. Erst war er etwas skeptisch, zu Besuch ist ja eine Sache aber woher soll er wissen, dass er nicht bleiben muss. Er hat sich nämlich toll bei seiner neuen Familie eingelebt.

Also, erstmal seine Leute nicht aus den Augen lassen. Irgendwann entspannte er sich aber dann doch und nahm seine Wiese ein.

Dann noch mal versuchen, den merkwürdigen gründen Vogel auf der Kiefer zu erschrecken, aber das hat auch in den Jahren, die Smokey bei uns war, nicht funktioniert.

 

Frohe Osternachten!

Das gibt es nicht? Und ob! Bei uns in Wulfstorf ist genau das passiert und wir können es auch beweisen.

An diesem Wochenende gab es Geschenke. Claudia und Max sind mit Odin (ehem. Oreo) aus Dortmund gekommen und haben uns Ostergeschenke vorbei gebracht.

Zu Ostern 2015 war der Osterhase persönlich bei uns in der Station und damals hat sich Smokey etwas gewünscht.

Dieser Wunsch ist nun endlich in Erfüllung gegangen

Sieben Jahre hat Smokey bei uns gelebt, seit drei Jahren kommen Sviatlana und Karsten und an diesem Wochenende haben sie Smokey für immer zu sich nach Hause geholt.

Für Smokey ein großer Sprung, es hat lange gedauert, bis er einfach so in ein Auto gesprungen ist.

Reicht noch nicht? Weihnachten ohne Schnee geht nicht?

Kein Problem, dieses Wochenende fällt alles zusammen. Also, frohe Osternachten!

Wünscht auch Smokey, der nun wunschlos glücklich ist.

 

Vorschau auf den 10.12.17

Wieder durften wir ein paar unserer Schützlinge beim WDR vorstellen. Das Wetter war eher mäßig gut, bei Schneeregen, Graupel und auch nur Regen. Unsere Hunde hat das nicht gestört, sie haben sich alle gut benommen.

Mishka hat sich kurz vor Ende der Fahrt aus ihrer Box befreit, wie sie das geschafft hat, bleibt ein Rätsel, und es sich auf unseren Winterjacken bequem gemacht. So kamen wir in den Genuß von vorgewärmten Jacken. Auf der Rückfahrt hat sie dann eine andere Box bekommen.

 

Skye, hier mit Dirk,  glänzte durch vornehme Zurückhaltung und Gelassenheit, was uns alle komplett überraschte. Wieder Zuhause angekommen, war sie aber wieder ganz die Alte. Sie ist eben ein Star und möchte hier raus.

Rusty war schon vor seiner Vorstellung auf der Suche nach einem Zuhause. Er schmiss sich förmlich an jeden ran, der seinen Weg kreuzte. Ganz besonders hat es ihm der Fotograf angetan, der von ihm ein Foto für die Kurzvorstellung machen sollte. Das war hierfür natürlich kontraproduktiv aber es hat letztlich trotzdem irgendwann geklappt. Traute ist einfach ruhig geblieben, die beiden waren ein gutes Team.

Und dann ging es auch schon los…

 

Der Sommer ist da!

Das sieht man daran, daß wir endlich wieder Eis essen

eisessen

Auch Smokey hat noch etwas abbekommen. Er ist da aber eher skeptisch…

schmurkel_eis

Die Huskies werfen ihr Fell ab. Das ist jetzt aber nur die Ausbeute von einem oberflächlichen Abbürsten.

fellhaufen

Girlsday

Marieke und Lucy haben sich in diesem Jahr auf einen Schnuppertag in unserer Auffangstation beworben und haben dabei festgestellt, es gibt viel zu tun.

Nach dem Hunde füttern

Wasser und Kackewerden Hundehaufen eingesammelt. Denn, wie jeder weiß, kommt hinten raus, was vorne rein kommt. Und natürlich muss auch frisches Wasser verteilt werden.

abwaschen

Danach werden die Näpfe abgewaschen.

Diesel bespassenDiesel davon abhalten, Blödsinn zu machen und

Juri bürstenJuri bürsten.

Gassi mit JuriAuch mit Hunden Gassi gehen gehört zum täglichen Programm. Es war ein schöner Tag für alle Beteiligten!

GD1

Geteilte Freude

Carola und Holger haben uns zur JHV eine gigantische Menge Rinderohren mitgebracht. Diesen Vorrat hätten wir leider nicht innerhalb der Haltbarkeit unter unseren Hunden verteilen können, deshalb haben wir einen Teil weiter gegeben.

So kam es, daß auch das http://www.tierparadies-am-kanal.de, wo man sich überwiegend um alte, schwer vermittelbare Hunde kümmert, einige Rinderohren erhielt. Wir haben uns sehr über die Bilder gefreut, die uns kurz darauf erreichten und wollen diese gerne teilen:

DSCI0034

DSCI0030

DSCI0025

DSCI0020

DSCI0017

DSCI0006

DSCI0016

Die heimlichen Bewohner von Wulfstorf

Man sieht sie nur selten, die eine oder andere ist etwas mutiger, meist kommen sie nur, wenn es dunkel ist. Es sind die Katzen, die in Wulfstorf leben. Nun sollte man meinen, es geht ihnen doch gut. Sie leben draussen in Freiheit, können Mäuse fangen und tun, was sie wollen. Aber was ist, wenn sie alt oder krank sind oder wenn es zu viele werden?

Bei Heike im Stall hat sich vor einiger Zeit eine Katze mit ihren Welpen häuslich eingerichtet. Sie wurden alle eingefangen und kastriert und haben im Eselstall eine sichere Zuflucht gefunden.

Futter mit Katze

Es gibt auch Schlafplätze für die scheuen Katzen.

Galerie

Dazu geht es auf den Heuboden mittels Rampe.

Schlaf Galerie1Schlaf Galerie

Und wenn man Glück hat, dann entdeckt man sogar mal einen Bewohner.

Tiger

Aber es sind schon ein paar mehr, die in der Dunkelheit an die Futterstelle kommen:

3 Katzen5 Katzen

Die älteren Katzen haben an diesem Futterplatz keine Chance, deshalb hat Heike einen weiteren Ort eingerichtet.

alter Kater Wintergarten

Dieser alte Kater schaut an und an mal vorbei, er ist auch gleich wieder verschwunden, mit Menschen hat er es nicht so sehr. Aber auch hier gibt es Rückzugsmöglichkeiten und Schlafplätze.

Schlaf Wintergarten

Auch ein Igel hat überwintert aber der ist längst aufgewacht.

Igel

Und auch die Bienen beginnen wieder zu fliegen:

Bienen

Das war etwas weit weg, hier kann man es besser sehen 🙂

BIenen wach