Fernsehstars

Was macht Prancy in der Lindenstrasse?

Prancy

Falls jetzt jemand gedacht hat, Prancy hat eine Rolle im Fernsehen ergattert, liegt derjenige nicht ganz falsch. Es geht aber um „Tiere suchen ein Zuhause“, der Zeus macht sich schon mal bereit

Zeus

Wer noch dabei ist? Am 15.03.15 um 18.10 Uhr im WDR gibt es die Auflösung! Und dazu noch ein „Zuhause gefunden“ von einer Dame, die auch einige Zeit bei uns in der Station war.

Schlammschlacht

Es gibt so Tage, da möchte man morgens eigentlich gar nicht aufstehen. Wenn der Wecker klingelt und einem das Trommeln des Regens aufs Dach ins verschlafene Bewusstsein hämmert. Das ist ein Tag, wo man die Klamotten vom gestrigen Tag noch einmal aus der Wäsche holt, sie werden eh bald wieder dort liegen, denn sie ist da, die Schlammschlacht. Man weiss es schon, bevor man die Tür öffnet aber man hofft, es ist nicht soooo schlimm und dann muss man sich doch mit den Tatsachen abfinden

IMG_3833

 

Ein kurzer Überblick und man denkt „ach, so schlimm ist es nichts, sie machen wenigstens nichts kaputt“. Alles ausräumen, wischen (Wände und Boden, denn Huskies denken nicht nur einseitig) und den Raum farblich abgestimmt neu einrichten.

IMG_3835

 

Dann kommt der Moment, wo man überlegt, mache ich die Klappe auf? Sie lauern hinter der Tür… soll das alles umsonst gewesen sein? Natürlich macht man die Klappe auf, für einen Moment ist alles so schön… und Sunny und Zeus geben ihren besten Augenaufschlag.

IMG_3844

 

ooooh Zeus, deine Pfoten…

test

 

Gute Nacht!

Abends, viertel vor zehn in Wulfstorf: die Hunde werden ins Bett gebracht und jeder hat sein eigenes Ritual.

schmurkel

Smokey wartet auf den Wurf Trockenfutter über den Zaun, er liebt es, abends noch eine kleine Handvoll Leckerlies zu suchen.

 

akitas

Ganz anders Gipsy und Meka. Sie möchten abends erstmal eine Schüssel mit warmem Wasser und dann ein Leckerie direkt zwischen die Zähne… apropos Zähne:

 

sunny

Sunny geniesst ihr Kaninchenohr, hat sie nicht schöne Zähne?

 

jonne

Und Jonne, frisch eingetroffen, konnte sein Glück gar nicht fassen! So viele Decken, um sich ein schönes Nest zu bauen und dann auch noch ein Kaninchenohr.

Gute Nacht und träumt gut!

 

 

Berichtigung „Glückliche Gesichter“

Eine aufmerksame Leserin unseres Blogs machte uns auf ein weniger glückliches Gesicht aufmerksam. Wir bitten, diese Unaufmerksamkeit zu entschuldigen. Zu unserer Entlastung wollen wir aber sagen, dass Gipsy im Moment der Aufnahme nicht glücklich geguckt hat aber als sie 15 Minuten später ihren gefüllten Futternapf vor sich hatte, war ihr temporärer Verdruss verflogen.

kuchen%204

….von wegen lauter glückliche Gesichter, sehe ich hier – hinter der Scheibe – etwa glücklich aus?
Liebe Grüße
Ortrud

Glückliche Gesichter

Im Zuge einer Fahrkette hat Andrea uns mal wieder einen Kuchen in die Station geschickt. Leider entstanden die Bilder erst nach der Kuchenschlacht

kuchen1

Dirk glücklich

 

kuchen3

Daniel glücklich

 

kuchen4

Traute ist auch glücklich

Und die anderen Kollegen waren etwas kamerascheu.

Und hier noch das letzte Stück vom Kuchen, von dem mittlerweile aber auch gar nichts mehr übrig ist

kuchen2

Liebe Andrea, einen ganz herzlichen Dank aus Wulfstorf!!!

Oreo macht das Beste draus

o4

Oreo mit Tröte… er findet es gar nicht so schlimm. Man kann damit nämlich super Leckerlies aufstöbern. Kopf runter und los geht es, ganz ohne Ablenkung aus der näheren Umgebung. Der Grund, weshalb er die Halskrause trägt, ist eine Operation am anderen Ende von Oreo

o6

Oreo litt, als er zu uns kam, unter einer Perinalhernie, zu Deutsch einem Dammbruch. Die Operation ist gut verlaufen und Oreo konnte nach dem Aufwachen auch gleich wieder zurück in unsere Auffangstation. Sechs Stunden nach der Operation war er schon wieder ganz der Alte. Die Tröte (welche Tröte?) beeindruckt ihn überhaupt nicht, deshalb sah sie nach kurzer Zeit leider auch schon sehr ramponiert aus. Wir haben sie etwas mit Panzertape verstärkt, eine Massnahme, die täglich erneuert werden muss. Sieht nicht schön aus, funktioniert aber. Und Oreo freut sich, dass er bald in sein neues Zuhause ziehen darf. Und wir freuen uns auch!

Jahreshauptversammlung 2015

Liebe Mitglieder,

wir möchten Sie herzlich zur diesjährigen Jahreshauptversammlung der Nothilfe Polarhunde Nord e.V. einladen, die am 29.03.2015 in Bienenbüttel-Hohnstorf stattfindet.

Veranstaltungszeit und -ort: Sonntag, 29.03.2015
Beginn: 14:00 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus Hohnstorf, Kirchweg beim Sportplatz, 29553 Bienenbüttel Ortsteil Hohnstorf

Folgende Punkte stehen auf der Tagesordnung:

• Verlesung des Jahresberichts

• Verlesung des Kassenberichts

• Entlastung des Vorstands

• Verschiedenes

Sollten Sie einen wichtigen Punkt auf der Tagesordnung vermissen oder selbst einbringen wollen, so teilen Sie dies bitte schriftlich oder per Mail bis zum 20.03. mit. Die Mitgliederversammlung beginnt um 14 Uhr, aber vorher unternehmen wir eine schöne Wanderung mit den Hunden, der sich jeder, der möchte, gern anschließen darf. Wer auf der Wanderung dabei sein will, sollte sich bis 12 Uhr in WULFSTORF einfinden, und zwar bei der Wiese, auf der auch das jährliche Huskytreffen stattfindet. Wir fahren von dort gemeinsam zum Veranstaltungsort. Wer an der Wanderung nicht teilnehmen will, sollte bis 14 Uhr in Hohnstorf sein. Während der Mitgliederversammlung sollten die Hunde im Fahrzeug bleiben, damit es für Mensch und Tier stressfrei zugeht. Da die Versammlung ohne Bewirtung stattfindet, wäre es toll, wenn jeder einen selbst gemachten Salat, Kuchen o.ä. mitbringen könnte, um die hungrigen Mägen zu füllen. Für Getränke ist gesorgt. Es wäre nett, wenn Sie uns kurz telefonisch unter 04137-810104 oder per Mail an info@nothilfe-polarhunde.com Bescheid geben würden, falls Sie kommen möchten. Das würde uns die Planung sehr erleichtern. Vielen Dank.

Wir freuen uns auf Ihr Erscheinen.

Viele Grüße

Der Vorstand der
Nothilfe Polarhunde Nord e.V.

Bilder, die wir sonst nie zeigen

Wenn wir auf unserer Seite Hunde vorstellen, dann wollen wir sie natürlich nur von ihrer besten Seite zeigen. Dass das manchmal gar nicht so einfach ist, kennt wohl jeder, der seinen ausser Rand und Band geratenen Hund mal fotografieren wollte. Hier mal ein paar Beispiele:

Mann/Frau guckt ja schliesslich nicht zuerst auf den Po, oder?

Wer hat die Kanne da hingestellt?!

Was hast Du denn  heute gefrühstückt? Lass mal sehen.

Einer verhunzt immer das Bild…