Essen am Stiel

Brando hat es im Moment wahrlich nicht leicht: Erst die OP am Auge, dann ein Schnitt in der Pfote – er muss nun schon seit einiger Zeit mit der Tröte herumlaufen. Doof beim Essen, findet er. Und dann kam eine gute Seele in der Station auf die Idee mit dem „Napf am Stiel“. Findet Brando gut.

Frostfreuden

Ja, es ist frostig geworden – aber das ist ja kein Grund, die gute Laune zu verlieren. Monika, Michelle und Markus waren mit Frauchen und Herrchen von Huskydame Orla bei uns in Wulfstorf und haben am Samstag jede Menge schöne Spenden für unsere Schützlinge vorbeigebracht – und einen „Motivations-Korb“ mit leckeren Dingen für die Zweibeiner.

Das war natürlich eine schöne Gelegenheit, um den frostig-sonnigen Tag mit ein paar Leckereien zu begehen – und mit heißem Marillenpunsch. Prost! Hat Spaß gemacht und natürlich möchten wir uns ganz herzlich bedanken für viele Decken, Kissen, Futter – all die Dinge eben, die eine Auffangstation so braucht. Und anschließend gab es dann einen ausgiebigen Spaziergang für die Stationshunde.

So kalt der Winter….

Tja, der Wintereinbruch hat auch vor Wulfstorf nicht Halt gemacht. Viele Bäume hat es wegen der Schneelast erwischt und auch in der Auffangstation gab es jede Menge kaltes Weiß zu bewundern.

wintereinbruch1

Das sieht doch noch ganz hübsch aus!

wintereinbruch2

Hui, der hängt aber tief…

wintereinbruch3

Ja, das wars dann wohl mit der lauschigen Sitzecke…

Wulfstorf meets Irland

Da wir auch mit Tierschützern in Irland zusammen arbeiten, findet natürlich der eine oder andere Nordische aus diesem Land den Weg in unsere Wulfstorfer Auffangstation.

irland1

Fahrer Brendan hat in der Station bei dieser Gelegenheit einen Zwischenstopp eingelegt, um auch die anderen Hunde laufen zu lassen und die Boxen im Auto neu einzustreuen.

irland2

Dabei wurden schnell Bekanntschaften zwischen den Vierbeinern in der Station und den Gästen geschlossen – und auch manch ein Zweibeiner war ganz aus dem Häuschen.

irland3

Ein ungewohnter Anblick, aber eine willkommene Abwechslung für uns. Das hat man ja schließlich nicht alle Tage.

Hoch hinaus

Unser ehemaliger Schützling Inuk zeigt eindrucksvoll, dass auch Tierschutzhunde es bis ganz nach oben schaffen:

inuk

Dolomiten – Südtirol – 2700m – Urlaub September 2016